Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen

Anzeige: 'scharfenstein' im Register: 'Namen':

Diese Treffer per Mail versenden?



Dornhoff, Karl Heinz / 1930-2008

Geburtsdatum1930 [?] [⇒ 2020 - 90. Geburtstag]
Sterbedatum06.06.2008
WirkungsorteKatzwinkel (Sieg)
Berufe/StellungenKommunalpolitiker ; Heimatkundler
FachgebieteGeographie, Heimat- und Länderkunde ; Politiker und historische Persönlichkeiten
Biogramm 1974 bis 2004 Mitglied des Ortsgemeinderats Katzwinkel; 1984 bis 1989 und 1994 bis 1999 Verbandsgemeinderat Wissen; 2004 Ehrenurkunde des Gemeinde- und Städtebundes Rheinland-Pfalz; Brandmeister bei der Feuerwehr in Wissen; Feuerwehrzeichen in Silber; engagierte sich für die Aufarbeitung und Dokumentation der Geschichte des Bergbaus in seiner Heimatgemeinde.
Quellen
  • Rhein-Zeitung, Ausg. HA. - (2008), 134 vom 11.06., S. 21
GND-Nr. 1051161592
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pk02917
Zuletzt bearbeitet:16.07.2008
Weitere Informationen:
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek



Frink, Wolfgang / 1948-

Geburtsdatum1948 [⇒ 2023 - 75. Geburtstag]
GeburtsortElz <Limburg-Weilburg>
WirkungsorteSimmern / Westerwaldkreis
Berufe/StellungenRechtspfleger ; Schriftsteller
FachgebieteRecht ; Schreiben. Dichtung
Werke (Auswahl)Schmal ist der Tugend Pfad, 2000 ; Und über allem der Himmel, 2002 ; Das Geheimnis der Zypressen, 2006
Biogramm Rechtspfleger.
Quellen
  • Das Geheimnis der Zypressen, 2006 (Umschlagtext)
GND-Nr. 122092112
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pk03417
Zuletzt bearbeitet:07.05.2009
Weitere Informationen:
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek
HBZ - Verbundkatalog NRW und RLP (partiell)



Sauerbier, Bernhard / 1913-1996

Geburtsdatum08.10.1913 [⇒ 2023 - 110. Geburtstag]
GeburtsortEiterfeld-Soisdorf
Sterbedatum29.10.1996
SterbeortHünfeld
WirkungsorteBreslau ; Treis-Karden- Maria Engelport ; Treis-Karden ; Cochem ; Kastellaun
Berufe/StellungenMönch
FachgebieteKirche
Biogramm Vater: Anton, Maurer und Landwirt, Mutter: Maria geb. Heim, acht Geschwister. - B.S. war 61 Jahre Oblate und 57 Jahre Priester. Die religiöse Prägung des Elternhauses und die Nähe zum Bonifatiuskloster in Hünfeld haben dazu beigetragen, dass sein Weg zu den Oblaten führte. Noviziat ab 1934 im Kloster Maria Engelport, ab 1935 Studium in Hünfeld. Hier Priesterweihe am 23.12.1939, ab 1941 Kriegsdienst, von 1945/47 in englischer Gefangenschaft. Im Mai 1947 begann er seine Tätigkeit als Priester und Ökonom im Kloster Maria Engelport, die er bis 1981 wahrnahm. Als Seelsorger und verständnisvoller, gütiger Beichtvater wurde er in dieser langen Zeit in vielen Hunsrückgemeinden, in den Mosel- u. Eifeldörfern bekannt. Als Ökonom von Engelport hat er sich um die Renovierung und Neugestaltung des Klosters in den 50er Jahren verdient gemacht. Sein großes Anliegen war die Landwirtschaft des Klosters, der zuliebe er die Meisterprüfung als Landwirt ablegte. Er war Mitbegründer und langjähriger Vorsitzender der Rotbundzucht im Kreis Cochem-Zell und machte Engelport zu einem der führenden Betriebe der Umgebung. B.S. war im Vorstand der Molkerei Kastellaun und Mitglied im Gemeinderat Treis. Nur schwer fand er sich in die Notwendigkeit, seine Tätigkeit in Engelport aus Alters- u. Gesundheitsgründen aufzugeben und 1986 in die Krankenabteilung des Bonifatiusklosters in Hünfeld überzusiedeln. Für mehr als zehn Jahre übernahm er bei all seinen Beschwerden den Gottesdienst auf der Krankenstation und half als Beichtvater in der Klosterkirche. Zwischendurch konnte er noch einige Male sein geliebtes Engelport besuchen. --- [Daten übernommen aus: Friderichs, Alfons [Hrsg.]: Persönlichkeiten des Kreises Cochem-Zell. Trier, Kliomedia : 2004. ISBN 3-89890-084-3 / Verf. dieses Artikels: P. Anton Lösing OMI]
Quellen
  • Pies, Chronik des Oblatenklosters Maria Engelport, Bd. 1 u. 2.
  • Gattow, Pater B.S. geht in den Ruhestand, in: Rhein-Zeitung, Ausgabe D (Cochem-Zell) v. 24.7.1991
Quellen (WWW)
GND-Nr. 1051198887
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pkd0815
Zuletzt bearbeitet:16.12.2010
Weitere Informationen:
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek



Schaaf, Johann / 1919-2001

Geburtsdatum14.09.1919 [⇒ 2019 - 100. Geburtstag]
GeburtsortUlmen
Sterbedatum24.08.2001
SterbeortUlmen
Berufe/StellungenPolier
FachgebieteIndustrie. Handwerk
Biogramm Er heiratete 1946 Johanna Hürter aus Ulmen, sie hatten 5 Kinder. Da seine erste Frau früh starb, erneute Heirat 1979 mit Christine Christ. - J.Sch. war ein vielseitiger Mann. Er war der "Vereinsmeier" Ulmens: Mitbegründer Spielmannszug, Karnevalsgesellschaft, Schützenbruderschaft (zwei davon in seiner Küche); wirkte bei "Wiederbelebung" des Sportvereins mit; von 1939/79 aktiv in der Freiwilligen Feuerwehr Ulmen; zahlreiche langjährige Vorstands- u. Vorsitzendentätigkeiten. Ihm wurden viele Ehrungen der Vereine zuteil, u. a. auch zahlr. Ehrenmitgliedschaften. Er war Träger des Silbernen Verdienstordens der Historischen Deutschen Schützenbruderschaft. Als "Krönung" am 25.06.1985 Verleihung der Ehrennadel des Landes Rheinl.-Pfalz in Anerkennung langjähriger ehrenamtlicher Tätigkeit im Dienst der Gemeinschaft. --- [Daten übernommen aus: Friderichs, Alfons [Hrsg.]: Persönlichkeiten des Kreises Cochem-Zell. Trier, Kliomedia : 2004. ISBN 3-89890-084-3 / Verf. dieses Artikels: Wilfried Puth]
Quellen
  • Totenzettel u. Todesanzeigen der St. Matthias Schützenbruderschaft, des Spielmanns- u. Fanfarenzug Blau-Weiß Ulmen, des Sportvereins Fortuna, Ulmen, Verbandsgemeindebl. Ulmen, v. 1.9.2001. (s. auch: Benedikt Caspar: Das Erzbistum Trier im Zeitalter der Glaubensspaltung, Münster 1966, 200/1)
GND-Nr. 1051198909
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pkd0816
Zuletzt bearbeitet:16.12.2010
Weitere Informationen:
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek


Ausgabeformat wechseln

Standardanzeige
Mobilanzeige
Kategorienanzeige
Fliesstext
Mobilanzeige 2

Neue Suche