Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Mobile Ansicht anfordern]


Vollanzeige gefundener Personen

Anzeige: 'seibel' im Register: 'Namen':

Diese Treffer per Mail versenden?



Blank, Christine / 1970-

Geburtsdatum1970 [⇒ 2020 - 50. Geburtstag]
GeburtsortBad Homburg v. d. Höhe
WirkungsorteDörnberg / Rhein-Lahn-Kreis
Berufe/StellungenMalerin ; Pädagogin
FachgebieteMalerei. Zeichnung. Graphik ; Bildung. Erziehung
Biogramm Wuchs in Limburg auf; seit ihrem 10. Lebensjahr nahm sie an Zeichenkursen an der VHS teil; wechselte zu Radierungen; mit 18 Jahren nahm sie an der ersten Ausstellung teil; Studium der Pädagogik und Kunstpädagogik in Gießen; sie widmete sich zunehmend dem Malen; 2000 erste Einzelausstellungen in der Region; Mitglied bei den LahnArtists; 2004 Gründung des Ateliers "3Kunst" in Limburg mit zwei Kolleginnen; Kurse für ausländische Vorschulkinder an der Grundschule Staffel; arbeitet in der Limburger Beratungsstelle "Gegen unseren Willen"; lebt mit ihrem Lebensgefährten auf dem Bergerhof bei Dörnberg.
Quellen
  • Rhein-Zeitung, Ausg. D. - (2007), 267 vom 17.11., S. 18
Quellen (WWW)
GND-Nr. 1051160782
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pk02794
Zuletzt bearbeitet:16.06.2008
Weitere Informationen:
Gemeinsame Normdatei
Deutsche National-Bibliothek



Sebastian, Wilhelm Josef / 1944-

Geburtsdatum21.03.1944 [⇒ 2024 - 80. Geburtstag]
GeburtsortDernau
WirkungsorteMainz ; Dernau
Berufe/StellungenAbgeordneter ; Kaufmann ; Bürgermeister
FachgebietePolitiker und historische Persönlichkeiten ; Betriebswirtschaft ; Landwirtschaft
Biogramm Mitglied des Rheinland-Pfälzischen Landtags
  • Partei: CDU
  • Mandate: Mandat 10. Wahlperiode: Nachfolger des ausgeschiedenen Abgeordneten Schaaf, Franz (Wahlkreis 1, Listenplatz 11)
  • Mandat 11. Wahlperiode: Wahlkreis 1, Listenplatz 14
  • Mandat 12. Wahlperiode: Direktmandat im Wahlkreis 14, Bad Neuenahr-Ahrweiler, bis 08.11.1994, Nachfolger: Wirz, Walter
  • Konfession: Katholisch
  • Ausbildung, beruflicher und persönlicher Werdegang: Volksschule Dernau, Berufsschule Bad Neuenahr-Ahrweiler, kaufmännische Berufsausbildung, 1961 Kaufmannsgehilfenprüfung, kaufmännischer Angestellter in verschiedenen Betrieben, 1967-1971 Geschäftsführer der Raiffeisenkasse Dernau, 1970-1971 Geschäftsführer der Winzergenossenschaft Dernau, 1970-1986 Geschäftsführer und bis 2005 Vorstandsvorsitzender der Vereinigten Ahrwinzergenossenschaften Dernau eG, 1971-1989 Vorsitzender der Gebietsweinwerbung Ahr e. V., 1999-2005 Vorsitzender des Tourismusservices Rhein, Ahr, Eifel, 2004 Geschäftsführer der Bel Ahr GmbH
  • Politische und gesellschaftliche Funktionen: 1967 Mitglied der CDU
  • 1974-1999 Mitglied des Ortsgemeinderats Dernau
  • 1984-1999 Ortsbürgermeister von Dernau
  • 1979 Mitglied im Ortsverbandsvorstand Dernau
  • 1979 Mitglied des Kreistags Ahrweiler
  • 1979-1984 Erster Beigeordneter der Gemeinde Dernau
  • 1980 Mitglied im Kreisvorstand Ahrweiler
  • 1980-1989 Kreisdeputierter und ehrenamtlicher Stellvertreter des Landrats von Ahrweiler
  • 1984-1999 ehrenamtlicher Ortsbürgermeister von Dernau
  • 1989-2003 Vorsitzender des CDU-Kreisverbands Ahrweiler
  • 1994-2009 Mitglied des Bundestags
  • Mitgliedschaft im Landtag, Gremientätigkeit: 01.01.1986-08.11.1994 (10.-12. Wahlperiode) Mitglied des Landtags
  • 10. Wahlperiode: Mitglied Ausschuss für Wirtschaft und Verkehr
  • 11. Wahlperiode: Schriftführender Abgeordneter, Mitglied Ausschuss für Landwirtschaft, Weinbau und Forsten, Ausschuss für Wirtschaft und Verkehr, Medienpolitischer Ausschuss, Untersuchungsausschuss "Firma Pieroth"
  • 12. Wahlperiode: Mitglied Ausschuss für Wirtschaft und Verkehr, Medienpolitischer Ausschuss.- --- [Daten übernommen aus "Die Stellvertreter des freien Volkes. Die Abgeordneten der Beratenden Landesversammlung und des Landtags Rheinland-Pfalz von 1946 bis 2015", Mainz 2016 (Red.schluss 01.12.2015)]
  • Alternatives o. ergänzendes Biogramm 1958 Lehre zum Großhandelskaufmann bei der Ahrwinzer-Genossenschaft; 1967-1971 Geschäftsführer der Raiffeisenkasse Dernau; 1970-1986 Geschäftsführer und 1970-2005 Vorstandsvorsitzender der Winzergemeinschaft Ahrwinzer e.G. Dernau; 1971-1989 Vorsitzender der Gebietsweinwerbung Ahr e.V.; seit 2004 Geschäftsführer der Bel Ahr GmbH; seit 1974 Gemeinderatsmitglied und 1984-1999 Ortsbürgermeister von Dernau; 1980-1989 Kreisbeigeordneter und 1989-2003 Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Ahrweiler; 1986-1994 wirtschafts- und verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Rheinland-Pfalz; 1994-2009 Mitglied der CDU-Fraktion des Deutschen Bundestages als direkt gewählter Abgeordneter des Wahlkreises Ahrweiler; seit 1994 Mitglied und seit 2005 Vorsitzender des Parlamentarischen Freundeskreises Berlin-Taipeh; am 16.10.1984 mit der "Goldenen Brücke" der Deutschen Wirtschaftsjunioren ausgezeichnet; 2008 Ehrung mit dem "Order of Brilliant Star" (Grand Cordon) für seine Verdienste um die deutsch-taiwanesischen Beziehungen.
    Quellen
    • Vierhaus, Rudolf/Herbst, Ludolf (Hrsg.): Biographisches Handbuch der Mitglieder des Deutschen Bundestages 1949 2002, 3 Bde., München 2002, S. 808
    • Ahrweiler <Kreis>: Heimat-Jahrbuch. - 42 (1985), S. 175
    Quellen (WWW)
    GND-Nr. 1051168805
    Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pke0666
    Zuletzt bearbeitet:01.12.2015
    Weitere Informationen:
    Suche in der Rheinland-Pfälzischen Bibliographie nach Büchern und Aufsätzen
    über: Sebastian, Wilhelm Josef / 1944-
    Gemeinsame Normdatei
    Deutsche National-Bibliothek
    Wikipedia
    Wikimedia



    Seekatz, Ralf / 1972-

    Geburtsdatum10.11.1972 [⇒ 2022 - 50. Geburtstag]
    GeburtsortFriesenhagen-Dernbach
    WirkungsorteMainz ; Westerburg ; Mayen
    Berufe/StellungenAbgeordneter ; Industriekaufmann ; Verwaltungswirt ; Bürgermeister
    FachgebieteIndustrie. Handwerk ; Öffentliche Verwaltung ; Politiker und historische Persönlichkeiten
    Biogramm Mitglied des Rheinland-Pfälzischen Landtags
  • Partei: CDU
  • Mandate: Mandat 15. Wahlperiode: Landesliste, Platz 26
  • Mandat 16. Wahlperiode: Landesliste, Platz 12
  • Konfession: Evangelisch
  • Ausbildung, beruflicher und persönlicher Werdegang: 1993 Abitur am Wirtschaftsgymnasium Westerburg, 1993-1995 Ausbildung zum Industriekaufmann, 1995-1998 Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Mayen, Abschluss als Diplom-Verwaltungswirt (Fachhochschule), 1998-2006 Tätigkeit bei verschiedenen Behörden, zuletzt Leiter des Bürgerbüros bei der Verbandsgemeinde Montabaur
  • Politische und gesellschaftliche Funktionen: 1999-2007 Mitglied und 2004-2007 CDU-Fraktionsvorsitzender im Stadtrat Westerburg
  • 1999-2007 Vorsitzender des CDU-Ortsverbands Westerburg
  • 2004 stellvertretender Fraktionsvorsitzender im Verbandsgemeinderat Westerburg
  • 2007 Stadtbürgermeister von Westerburg
  • 2009 Mitglied des Kreistags Westerwald
  • stellvertretender Kreisvorsitzender des DRK Westerwald, Ständiger Schirmherr der Stadtkapelle Westerburg, Mitglied im Kuratorium und im Freundeskreis des DRK-Krankenhauses Hachenburg, im Aufsichtsrat der Rettungsdienst GmbH des DRK, im Förderverein des Evangelischen und Johanniter Krankenhauses Selters, im Kuratorium des Internationalen Bundes (IB), im Stiftungsrat und im Vorstand des Fördervereins des Europa-Hauses Marienberg, Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Westerburg, im Westerwaldverein und weiterer Vereine
  • Mitgliedschaft im Landtag, Gremientätigkeit: seit 18.05.2006 (seit 15. Wahlperiode) Mitglied des Landtags
  • 15. Wahlperiode: stellvertretender Vorsitzender Ausschuss für Umwelt, Forsten und Verbraucherschutz, Schriftführender Abgeordneter (bis März 2009), Mitglied Ausschuss für Europafragen, Innenausschuss
  • 16. Wahlperiode: stellvertretender Vorsitzender Ausschuss für Inneres, Sport und Infrastruktur, Mitglied Ausschuss für Europafragen und Eine Welt.- --- [Daten übernommen aus "Die Stellvertreter des freien Volkes. Die Abgeordneten der Beratenden Landesversammlung und des Landtags Rheinland-Pfalz von 1946 bis 2015", Mainz 2016 (Red.schluss 01.12.2015)]
  • Alternatives o. ergänzendes Biogramm Nach dem Abitur am Wirtschaftsgymnasium Westerburg Ausbildung zum Industriekaufmann; später Ausbildung für den gehobenen Verwaltungsdienst mit Studium an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Mayen; unter anderem als Leiter des Bürgerbüros der Verbandsgemeinde Montabaur tätig; seit 1999 für die CDU im Stadtrat Westerburg; 2004-2007 CDU-Fraktionsvorsitzender im Stadtrat Westerburg; seit 2006 Mitglied des Mainzer Landtags; seit 2007 Stadtbürgermeister von Westerburg; aktiver Feuerwehrmann.
    Quellen
    • Westerwälder Zeitung. - (2006), 67 vom 20.03., S. 17
    Quellen (WWW)
    GND-Nr. 105115247X
    Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pke0667
    Zuletzt bearbeitet:01.12.2015
    Weitere Informationen:
    Suche in der Rheinland-Pfälzischen Bibliographie nach landesbezogenen Büchern und Aufsätzen
    von: Seekatz, Ralf / 1972-
    Gemeinsame Normdatei
    Deutsche National-Bibliothek
    Wikipedia
    Wikimedia
    B3Kat - Verbundkatalog Bayern, Berlin und Brandenburg



    Seibel, Reinhard / 1940-2015

    Geburtsdatum29.11.1940 [⇒ 2020 - 80. Geburtstag]
    GeburtsortWeinähr
    Sterbedatum22.11.2015
    SterbeortWeinähr
    WirkungsorteWeinähr
    Berufe/StellungenBürgermeister ; Chorleiter
    FachgebietePolitiker und historische Persönlichkeiten
    Biogramm Ortsbürgermeister von Weinähr von 1974 bis 2004; 1975 bis 2004 Vorsitzender des Verkehrsvereins; von 1972 bis 2009 Mitglied im Verbandsgemeinderat, davon 20 Jahre als stellvertretender Vorsitzender und Geschäftsführer der CDU-Fraktion; zudem engagierte er sich für die Partei auf Orts-, Verbands- und Kreisebene; Seibel war als Leiter verschiedener Chöre aktiv; Ehrenplakette des Rhein-Lahn-Kreises
    Quellen
    • Rhein-Lahn-Zeitung / Bad Ems, Lahnstein. - (2015), 273 vom 24.11., S. 19 u. (2015), 275 vom 26.11., S. 14
    GND-Nr. 1119748313
    Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pk06208
    Zuletzt bearbeitet:05.02.2016
    Weitere Informationen:
    Gemeinsame Normdatei
    Deutsche National-Bibliothek


    Ausgabeformat wechseln

    Standardanzeige
    Mobilanzeige
    Kategorienanzeige
    Fliesstext
    Mobilanzeige 2

    Neue Suche