Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Klassische Ansicht anfordern]




Diese Treffer per Mail versenden?



Eller, Petrus / 1530-1590
Geburtsdatumum 1530
GeburtsortEdiger-Eller-Eller
Sterbedatumum 1590
SterbeortGroßlittgen-Himmerod
WirkungsorteGroßlittgen-Himmerod
Berufe/ StellungenPrior
FachgebieteKirche
Biogramm Die Regierungszeit des Abtes Johann VIII (1558/71) aus Briedel bedeutet ein Höhepunkt im kulturellen Lebens der Abtei Himmerod. Unterstützt von seinem hochgebildeten Prior P. aus Eller schuf dieser Abt im Eifelkloster ein geistiges Zentrum, in dem auch klassische Sprachen u. Dichtkunst eine Heimstätte fanden. --- [Daten übernommen aus: Friderichs, Alfons [Hrsg.]: Persönlichkeiten des Kreises Cochem-Zell. Trier, Kliomedia : 2004. ISBN 3-89890-084-3]
Alternatives o. ergänzendes Biogramm [Zur Familie von Eller:] Erzb. Johann I. von Trier (1189-1212) beurkundet: castellanus Helyas de Elre mit consens seiner Verwandten auf die sich angeeignete Vogtei über das Marienkloster St. Thomas bei Andernach verzichtet. Zeuge bei einem Verkauf 1253 des Klosters Stuben, ein Erbgut des Jakob v. Valwig an Baldwin, Neffe des Karl v. Cochem, sind Winand v. Bremm u. Johann v.E. 1284 wird ein Ernolf v.E. genannt. Am 25.2.1288 nennt Ritter Johann v. Merl den Christian v.E. seinen Knappen. Im Konvent in Münstermaifeld wird am 15.3.1325 ein Henrico v.E. aufgeführt. Erzb. Werner von Trier (1388-1418) bewillig dem Engelbrecht v. Montabaur u. seine Ehefrau Agnes, der Tochter des Heinrich v.E. verschiedene Zehnten. Derselbe verleiht dem Heinrich v.E, dem Jungen, auf Lebzeit 6 Malter Korn aus einer Mühle. --- [Daten übernommen aus: Friderichs, Alfons [Hrsg.]: Persönlichkeiten des Kreises Cochem-Zell. Trier, Kliomedia : 2004. ISBN 3-89890-084-3]
Quellen
  • Codex Diplomaticus Rheno-Mosellanus, Theil I, Coblenz 1822, 132, 136, 141
  • Codex Diplomaticus Rheno-Mosellanus, Theil III, Coblenz 1824/25, S. 1004
  • Hardt, Albert, Mittelrheinische Regesten v. d. Anfängen bis zum Jahre 1300, Wiesbaden 1999, III, 235, IV 255
  • Urkunden und Regesten zur Geschichte der Rheinlande aus dem vatikanischen Archiv, Bd. 1, Bonn 1902, 747.
Weitere Informationen
GND-Nr. 1051190215
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pkd0224
Zuletzt bearbeitet:27.09.2011

Neue Suche