Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Klassische Ansicht anfordern]




Diese Treffer per Mail versenden?



Böhm, Oskar / 1916-2001
Geburtsdatum06.01.1916
GeburtsortKandel
Sterbedatum27.06.2001
SterbeortKandel
WirkungsorteMainz ; Kandel ; Germersheim ; Landau in der Pfalz
Berufe/ StellungenAbgeordneter ; Bürgermeister
FachgebietePolitiker und historische Persönlichkeiten
Biogramm
  • Mitglied des Rheinland-Pfälzischen Landtags
  • Partei: SPD
  • Mandate: Mandat 5. Wahlperiode: Wahlkreis 6, Listenplatz 8
  • Mandat 6. Wahlperiode: Wahlkreis 6, Listenplatz 7
  • Mandat 7. Wahlperiode: Wahlkreis 5, Listenplatz 3
  • Konfession: Evangelisch
  • Ausbildung, beruflicher und persönlicher Werdegang: Volksschule, 1930-1933 Lehre als Industriekaufmann, Fach- und Berufsschule, 1933-1936 kaufmännischer Angestellter, 1936-1937 Reichsarbeitsdienst, 1937 Wehrmacht und Kriegsdienst (zuletzt Hauptwachtmeister einer Nachrichtenabteilung), 1945 amerikanische und französische Kriegsgefangenschaft, 1945 / 46-1957 Leiter der Arbeitsamtsnebenstelle Kandel
  • Politische und gesellschaftliche Funktionen: 1928-1933 Mitglied der Sozialist. Arbeiter-Jugend
  • Leiter des Sozialist. Arbeiter-Jugend-Bezirks Kandel und Mitglied des Reichsbanners Schwarz-Rot-Gold
  • 1946 Mitglied des Kreistags und des Kreisausschusses Germersheim
  • 1952 Mitglied des Stadtrats Kandel, Beigeordneter
  • 1953 ehrenamtlicher und 1957 hauptamtlicher Bürgermeister in Kandel
  • 1972-1981 Stadtbürgermeister und Bürgermeister der Verbandsgemeinde und bis 1989 ehrenamtlicher Stadtbürgermeister von Kandel
  • 1974 Mitglied der 6. Bundesversammlung
  • Vorsitzender des SPD-Unterbezirks Germersheim bzw. Südpfalz
  • Ehrenvorsitzender der SPD (Kreis Germersheim)
  • Mitglied des SPD-Bezirksvorstands Pfalz
  • stellvertretender Vorsitzender des Gemeinde- und Städtebundes, der Planungsgemeinschaft Rheinpfalz, 1988-2001 Vorstandsmitglied der Vereinigung ehemaliger Mitglieder des Landtags, Mitglied im Hauptausschuss des Rats der Gemeinden Europas, Deutsche Sektion, im Verwaltungsausschuss der Internationalen Bürgermeisterunion
  • Mitglied im Presbyterium in Kandel, in der Bezirkssynode Germersheim und der Landessynode der Protestantischen Landeskirche der Pfalz, des Arbeiterwohlfahrt-Bezirksvorstands, Bezirksvorsitzender und Kreisvorsitzender der Arbeiterwohlfahrt Germersheim, Vorsitzender der Gewerkschaft Öffentliche Dienste, Transport und Verkehr Landau, Ehrenpräsident des Turn- und Sportvereins Kandel
  • Mitgliedschaft im Landtag, Gremientätigkeit: 18.05.1963-19.05.1975 (5.-7. Wahlperiode) Mitglied des Landtags
  • 5. Wahlperiode: Mitglied Grenzlandausschuss
  • 6. Wahlperiode: Mitglied Innenausschuss
  • 7. Wahlperiode: Mitglied Ausschuss für Verwaltungsreform, Innenausschuss, Untersuchungsausschuss "Mandatskauf", Untersuchungsausschuss "Dr. Augustin"
  • Ehrungen: Europafahne (1965) und Aristide-Briand-Medaille (1966) als Auszeichnung für Kandel und ihn als Bürgermeister, Bundesverdienstkreuz am Bande (1971), Bundesverdienstkreuz Erster Klasse (1975), Ritterstufe des französischen Verdienstordens (1977), Freiherr-vom-Stein-Plakette, Marie-Juchacz-Plakette, Verdienstorden des Landes Rheinland-Pfalz (1994), Adolf Kummernuß-Medaille für 60-jährige Mitgliedschaft in der Gewerkschaft Öffentliche Dienste, Transport und Verkehr, goldene Plakette des Landessportbunds, Wilhelm-Dröscher-Plakette, Ehrenbürger von Kandel und Whitworth, goldene Ehrennadel der Naturfreunde.- --- [Daten übernommen aus "Die Stellvertreter des freien Volkes. Die Abgeordneten der Beratenden Landesversammlung und des Landtags Rheinland-Pfalz von 1946 bis 2015", Mainz 2016 (Red.schluss 01.12.2015)]
Quellen
  • Carl, Viktor: Lexikon Pfälzer Persönlichkeiten, 3. Aufl. Edenkoben 2004, S. 86 f.
Weitere Informationen
GND-Nr. 110955432X
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pke0069
Zuletzt bearbeitet:01.12.2015

Neue Suche