Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Klassische Ansicht anfordern]




Diese Treffer per Mail versenden?



Drathen, Ewald / 1901-1993
Geburtsdatum22.03.1901
GeburtsortSankt Aldegund
Sterbedatum14.12.1993
SterbeortAlf / Landkreis Cochem-Zell
WirkungsorteMainz ; Koblenz ; Alf / Landkreis Cochem-Zell
Berufe/ StellungenAbgeordneter ; Winzer
FachgebietePolitiker und historische Persönlichkeiten ; Landwirtschaft
Biogramm
  • Mitglied des Rheinland-Pfälzischen Landtags
  • Partei: Christlich-Demokrat. Partei / CDU
  • Mitglied der Beratenden Landesversammlung
  • Mandate: Mandat 1. Wahlperiode: Regierungsbezirk Koblenz
  • Mandat 2. Wahlperiode: zog für Süsterhenn, Dr. Adolf, der sein Mandat nicht angenommen hatte, in den Landtag ein (Wahlkreis 2, Listenplatz 1)
  • Konfession: Katholisch
  • Ausbildung, beruflicher und persönlicher Werdegang: Volksschule Alf, Gymnasium Münstereifel und Traben-Trarbach, 1917 Mittlere Reife, Lehre in der väterlichen Weingroßhandlung, Studium an der Handelshochschule Köln, Abschluss als Diplom-Kaufmann, 1924 Eintritt ins väterliche Geschäft und 1927 selbstständig, Weinhändler und Weingutsbesitzer
  • Politische und gesellschaftliche Funktionen: vor 1933 Mitglied des Zentrums
  • 1929-1962 Mitglied des Gemeinderats Alf
  • Gründungsmitglied der CDU im Kreisverband Zell
  • 1946-1948 Erster Kreisdeputierter im Kreis Zell 1948-1952 Mitglied des Kreistags
  • 1946 Vorsitzender des Verbandes der Weinhändler und Weinkommissionäre im Regierungsbezirk Koblenz, der Arbeitsgemeinschaft der Weinhandelsverbände, Vorsitzender und 1970 Ehrenvorsitzender des Verbands der Weinkellereien Mosel-Saar-Ruwer
  • Mitgliedschaft im Landtag, Gremientätigkeit: Mitglied der Beratenden Landesversammlung
  • Mitglied Präsidium, Kulturpolitischer Ausschuss
  • 04.06.1947-31.05.1955 (1.-2. Wahlperiode) Mitglied des Landtags
  • 1. Wahlperiode: Schriftführender Abgeordneter, Mitglied Flüchtlingsausschuss / Hilfsausschuss für zugewanderte Personen, Kulturpolitischer Ausschuss, Präsidium, Zwischenausschuss
  • 2. Wahlperiode: Schriftführender Abgeordneter, Mitglied Kulturpolitischer Ausschuss, Präsidium, Weinbau- und Weinwirtschaftsausschuss
  • Ehrungen: Bundesverdienstkreuz Erster Klasse, Großes Bundesverdienstkreuz (1971), Komtur des Ritterordens zum Heiligen Grab zu Jerusalem.- --- [Daten übernommen aus "Die Stellvertreter des freien Volkes. Die Abgeordneten der Beratenden Landesversammlung und des Landtags Rheinland-Pfalz von 1946 bis 2015", Mainz 2016 (Red.schluss 01.12.2015)]
Alternatives o. ergänzendes Biogramm Nach der mittleren Reife 1917 Lehre in der väterlichen Weingroßhandlung, Studium an der Handelshochschule Köln, Dipl. Kaufmann. 1924 Eintritt das väterliche Geschäft, 1927 eigene Firma, Weingroßhändler, Weingutsbesitzer. Heiratete 1929 Beate Kemper aus Olpe/Sauerland (6 Kinder). Von 1946/48 gehörte er der Beratenden Landesversammlung von Rheinl.-Pfalz an. Mitglied des Landtages in der 1. bis 2. Wahlperiode für die CDU (von 1947/55). Vorsitzender des Verbandes der Weinhändler u. Weinkommissionäre im Regierungsbezirk Koblenz 1946, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Weinhandelsverbände, viele Jahre Mitglied der Vollversammlung der IHK Vorsitzender des Verbandes der Weinkellereien Mosel-Saar-Ruwer. E.D. zeigte ein aktives Leben als Christ, war Unternehmer u. Politiker voller Pflichterfüllung und Fürsorge nicht nur für die Seinen. 1947 Mitbegründer des CDU-Kreisverbandes Zell. Kommunalpolitiker: im Gemeinderat in Alf ab 1929/69, von Ende 1945 bis 1948 1. Kreisdeputierter im Altkreis Zell, von 1948/52 Kreistagsmitglied. Bis zu seinem Tode war er stellv. Vorsitzender des Kirchenvorstandes der kath. Pfarrei Alf. Seit 1970 Ehrenvorsitzender des Verbandes der Weinkellereien Mosel-Saar-Ruwer u. Ehrenmitglied des Bundesverbandes der deutschen Wein- u. Spirituosenhandels. Im Jahre 1971 wurde ihm das Große Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland verliehen, er war Komtur des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem. [Text übernommen aus: Friderichs, Alfons [Hrsg.]: Persönlichkeiten des Kreises Cochem-Zell. Trier, Kliomedia : 2004. ISBN 3-89890-084-3]
Quellen
  • Friderichs, Alfons (Hrsg.): Persönlichkeiten des Kreises Cochem-Zell, Trier 2004, S. 89
  • Hexemer, Hans-Peter (Red.): 60 Jahre Parlament in Rheinland-Pfalz, Mainz 2007, S. 72
  • Simon, Bernhard: Die Abgeordneten der 1. Wahlperiode des rheinland-pfälzischen Landtags vom 18. Mai 1947 - 17. Mai 1951, in: Rheinland-Pfalz entsteht. Beiträge zu den Anfängen des Landes Rheinland-Pfalz in Koblenz 1945 - 1951, hrsg. v. Franz-Josef Heyen, Boppard 1984, S. 127 - 184, S. 148
  • [Mehl-Lippert, Heidi /Peckhaus, Doris Maria: Abgeordnete in Rheinl.-Pfalz, Biographisches Handbuch, 1946-1987, Koblenz 1991] 175/6
  • Gattow, Goldene Hochzeit, [Rhein-Zeitung, Ausgabe D (Cochem-Zell)] v. 31.8.1979
  • ders. E.D. vollendet am Sonntag sein 80. Lebensjahr, [Rhein-Zeitung, Ausgabe D (Cochem-Zell)] v. 21/22.3.1981.
Weitere Informationen
GND-Nr. 1051189861
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pke0148
Zuletzt bearbeitet:01.12.2015

Neue Suche