Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Klassische Ansicht anfordern]




Diese Treffer per Mail versenden?



Gänger, Willibald / 1903-1994
Geburtsdatum16.12.1903
GeburtsortWörth am Rhein
Sterbedatum10.12.1994
SterbeortBad Bergzabern
WirkungsorteKoblenz ; Mainz ; Bad Bergzabern ; Karlsruhe
Berufe/ StellungenAbgeordneter ; Kunstsammler ; Handwerker ; Kaufmann
FachgebietePolitiker und historische Persönlichkeiten ; Industrie. Handwerk ; Handel. Dienstleistung ; Kunst. Kunstgeschichte
Biogramm
  • Mitglied des Rheinland-Pfälzischen Landtags
  • Partei: SPD
  • Mitglied der Beratenden Landesversammlung
  • Mandate: Mandat 1. Wahlperiode: Regierungsbezirk Pfalz
  • Mandat 2. Wahlperiode: Wahlkreis 7, Listenplatz 6
  • Mandat 3. Wahlperiode: Wahlkreis 7, Listenplatz 6
  • Mandat 4. Wahlperiode: Wahlkreis 7, Listenplatz 5
  • Mandat 5. Wahlperiode: Wahlkreis 7, Listenplatz 8
  • Konfession: Evangelisch
  • Ausbildung, beruflicher und persönlicher Werdegang: Volksschule in Wörth und Karlsruhe, Schlosserlehre in Karlsruhe, Berufsschule, Heim-Volkshochschule Schloss Tinz (Gera), Wanderschaft, 1926-1931 Sowjetunion und Vorderasien, Universität Moskau, Gewerkschaftsschule Dürrenberg (Sachsen), Tätigkeiten als Schlosser, Monteur, Betriebsleiter, Streckenarbeiter und im Hotelgewerbe, nach 1933 in der Widerstandsbewegung (Leiter einer illegalen Gruppe von jungen Sozialdemokraten und Reichsbannerleuten in Karlsruhe, Herausgeber der hektografierten illegalen Zeitung "Gegen den Strom"), 1940-1945 Kriegsdienst (zuletzt Unteroffizier), 1952 selbstständiger Kaufmann in Bergzabern (Schuhhandlung)
  • Politische und gesellschaftliche Funktionen: 1918 Tätigkeit in der Arbeiterbewegung
  • 1946 Mitglied des Stadtrats Bergzabern
  • 1947 Mitglied des Kreistags in Bergzabern
  • Vorsitzender des SPD-Kreisverbands Bergzabern
  • Vorstandsmitglied des SPD-Bezirksverbands der Pfalz
  • Mitglied des Rundfunkrats und stellvertretender Vorsitzender des Fernsehausschusses des Südwestfunk, im Vorstand der Vereinigung der Pfälzischen Kunstfreunde, des Deutschen Metallarbeiterverbands
  • Mitgliedschaft im Landtag, Gremientätigkeit: Mitglied der Beratenden Landesversammlung
  • Mitglied Kulturpolitischer Ausschuss
  • 04.06.1947-17.05.1967 (1.-5. Wahlperiode) Mitglied des Landtags
  • 1. Wahlperiode: Schriftführender Abgeordneter, Mitglied Kulturpolitischer Ausschuss, Sozialpolitischer Ausschuss
  • 2. Wahlperiode: Schriftführender Abgeordneter, Mitglied Grenzlandausschuss
  • 3. Wahlperiode: Mitglied Grenzlandausschuss
  • 4. Wahlperiode: Mitglied Grenzlandausschuss
  • 5. Wahlperiode: Mitglied Grenzlandausschuss, Petitionsausschuss
  • Ehrungen: Bundesverdienstkreuz Erster Klasse, Verdienstorden des Landes Rheinland-Pfalz (1986).- --- [Daten übernommen aus "Die Stellvertreter des freien Volkes. Die Abgeordneten der Beratenden Landesversammlung und des Landtags Rheinland-Pfalz von 1946 bis 2015", Mainz 2016 (Red.schluss 01.12.2015)]
Quellen
  • Carl, Viktor: Lexikon Pfälzer Persönlichkeiten, 3. Aufl. Edenkoben 2004, S. 258
  • Simon, Bernhard: Die Abgeordneten der 1. Wahlperiode des rheinland-pfälzischen Landtags vom 18. Mai 1947 - 17. Mai 1951, in: Rheinland-Pfalz entsteht. Beiträge zu den Anfängen des Landes Rheinland-Pfalz in Koblenz 1945 - 1951, hrsg. v. Franz-Josef Heyen, Boppard 1984, S. 127 - 184, S. 151
  • Schwarz, Wolfgang: Das Leben des Willibald Gänger, Landau 1978
Weitere Informationen
GND-Nr. 118537067
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pke0198
Zuletzt bearbeitet:01.12.2015

Neue Suche