Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?


Sucheingaben löschen

[Klassische Ansicht anfordern]




Diese Treffer per Mail versenden?



Zabern, Theodor von / 1771-1832
Geburtsdatum15.02.1771
GeburtsortBlaesheim
Sterbedatum05.11.1832
SterbeortMainz
WirkungsorteMainz
Berufe/ StellungenDrucker
FachgebieteBuch. Buchhandel
BeziehungenZabern, Karl Theodor von / 1807-1864; Zabern, Victor von / 1810-1880; Craß, Andreas / 1746-;
Biogramm Theodor von Zabern wurde 1771 in Blaesheim, Elsass geboren. Er begann in Straßburg ein Theologiestudium, das er aber nach drei Jahren abbrach. Stattdessen begann er eine Lehre an der Straßburger Universitätsdruckerei, die er nach gut zwei Jahren mit ausgezeichnetem Zeugnis abschloss. Nach seinem Militärdienst, den er als Unterleutnant beim französischen Heer beendete, kam er 1797 nach Mainz. Dort arbeitete er als Werkmeister in der Buchdruckerei von Andreas Crass. 1802 übernahm der diese Druckerei und führte sie unter eigenem Namen und in einem neuen größeren Gebäude in der Fuststraße fort. 1803 gründete von Zabern eine Betriebskrankenkasse. Im selben Jahr heiratete er Maria Pels. Das Paar hatte zwei Töchter, Franziska und Sophie und einen Sohn, Carl Theodor (*1807). Nach der Geburt des Sohnes starb Maria. 1810 heiratete von Zabern seine zweite Ehefrau, Friederike Wilhelmine Schenck. Mit ihr hatte er zwei Söhne, August Viktor und Eduard. 1812 übernahm von Zabern den Druck der "Gazette de Mayence" (Mainzer Zeitung) von der Städtischen Druckerei im Rochusspital. Die Mainzer Zeitung blieb über vierzig Jahre lang das wirtschaftliche Standbein des Verlags. Nachdem Mainz im Jahre 1816 hessisch wurde, erwirkte von Zabern seine Ernennung zum Großherzoglich Hessischen Hofbuchdrucker. Wenige Jahre später gliederte er der Buchdruckerei eine Steindruckerei an, die hochwertige lithographische Erzeugnisse herstellte. Theodor von Zabern starb 1832 im Alter von 61 Jahren. Sein Sohn Carl Theodor führte die Druckerei weiter, während dessen jüngerer Bruder nach einer Buchhandelslehre den Verlag Viktor von Zabern gründete. Die Brüder arbeiteten eng zusammen. Nach dem Tode Carl Theodors wurden beide Verlage gemeinsam weitergeführt. Theodor von Zabern wurde auf dem Mainzer Hauptfriedhof bestattet, auf seinem Grabstein ist fälschlicherweise das Todesdatum 1839 angegeben.
Quellen
  • Stumme, Wolfgang: Der Mainzer Hauptfriedhof II : Menschen und ihre letzten Ruhestätten : 31 neue Porträts. - Ingelheim : Leinpfad-Verlag, 2013. - ISBN 978-3-942291-65-1. - Seite 27-30
Weitere Informationen
GND-Nr. 1033437832
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pm00096
Zuletzt bearbeitet:05.05.2022

Neue Suche