Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Klassische Ansicht anfordern]




Diese Treffer per Mail versenden?



Schneider-Postrum, Anton / 1869-1943
Geburtsdatum12.06.1869
GeburtsortDeutsch-Gabel-Postrum
Sterbedatum25.05.1943
SterbeortTrier
Berufe/ StellungenLehrer ; Maler
FachgebieteBildung. Erziehung ; Malerei. Zeichnung. Graphik
Biogramm Lehrer und Maler. - Paul Mauder: Trierer Maler: Anton S, in: Trierische Heimat, 1924 bis 1935 9 (1932) 146 ff - *Heirat: mit Gertrude Piesnack. Seine wissenschaftl. und künstl. Ausbildung erhielt S hauptsächl in Österreich. 1899-1902 besuchte er die Kunstakademie Berlin, absolvierte dort 1904 das Zeichenlehrerexamen, ein Jahr später in Halle das Turnlehrerexamen. 1906 wurde er als Zeichenlehrer an das Realgymnasium nach Trier berufen, dort 1925 Studienrat. Hier hatte er gemeinsam mit Schülern 1908 seine erste Ausstellung, in der er Aquarelle und Federzeichnungen mit Alt-Trierer Motiven und Alt-Trierer Höfen zeigte. 1920 gehörte er zunächst zu den Mitbegründern der Trierer "Künstlergilde", trat jedoch 1921 der "Malergruppe" bei. In der "Freien Vereinigung" stellte er ab 1926 gemeinsam mit Adamy, Brand, Laros und Quant aus. 1932 trat er als Lehrer in den Ruhestand und betätigte sich weiterhin als Maler. Er war der einzige der Trierer Künstler, der ausschließl Landschaften darstellte. Mit den Nationalsozialisten hatte er keine Schwierigkeiten, da seine zunächst in Tempera, später in Öl gemalten Landschaften als realistische Naturwiedergaben weitgehend unbeeindruckt v. zeitgenössischen Strömungen blieben. - --- [Daten übernommen aus: Bärbel Schulte, in: Monz, Heinz (Hrsg.): Trierer Biographisches Lexikon. - Trier : Wissenschaftlicher Verlag, 2000. - ISBN 3-88476-400-4]
Alternatives o. ergänzendes Biogramm Geburtsort: Jablonne v Podjestedi in Tschechien (früher "Deutsch-Gabel" in Böhmen), im heutigen Ortsteil Postrelna (früher "Postrum")
Quellen
  • W. Blatt: Die Heimatkunst in der 1. Ausstellung "2000 Jahre Christen in Trier": "..aber bei euch soll es anders sein", Trier 2000, der Trierer Künstlergilde, in: Kur-Trier 1920, 89-91
Weitere Informationen
GND-Nr. 1028592493
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pta1171
Zuletzt bearbeitet:11.07.2006

Neue Suche