Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Klassische Ansicht anfordern]




Diese Treffer per Mail versenden?



Walrand, Peter Martin / 1808-1883
Geburtsdatum15.10.1808
GeburtsortTrier
Sterbedatum11.08.1883
SterbeortTrier
Berufe/ StellungenSteinmetz ; Bildhauer
FachgebietePlastik
Werke (Auswahl)Beschreibung der Glocken des hohen Domes zu Trier, 2. Aufl Trier 1861 ; Geschichte des Domes zu Trier und Erklärung seiner Monumente, Trier 1844
Biogramm Stein- und Bildhauer. - W, Stiefbruder des Porzellanmalers Johann Baptist W, trat sowohl als Bildhauer als auch als Schriftsteller hervor. Bis 1821 bevorzugte er die französierte Form "Warlang" für den Familiennamen. Bekannt wurde W als Restaurator der Domkanzel in Trier. Nachdem er 1840 Ergänzungen an zerstörten Plastiken vorgenommen hatte, gestaltete er 1842 die vier Evangelistenfiguren am Fuße der Kanzel in klassizistischem Stil neu. Bei der Kunst- und Gewerbeausstellung 1854 in Trier stellte W drei Briefbeschwerer aus Marmor vor. - Im übrigen veröffentlichte er kunsthistorische Beschreibungen zum Trierer Dom. - *Heirat: mit Angela Lauer. - --- [Daten übernommen aus: Heinz Monz, in: Monz, Heinz (Hrsg.): Trierer Biographisches Lexikon. - Trier : Wissenschaftlicher Verlag, 2000. - ISBN 3-88476-400-4]
Quellen
  • Nikolaus Irsch: Der Dom zu Trier, Düsseldorf 1931, 219-221
  • Gottfried Kentenich: Geschichte der Stadt Trier von ihrer Gründung bis zur Gegenwart, Trier 1915, 868 f.
  • Edmund Lux: Porzellanmaler J.B. Warlang-Walrand, in: Neues Trierisches Jahrbuch, 1961 ff, 1962, 135-139 (139)
Weitere Informationen
GND-Nr. 1051214947
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pta1396
Zuletzt bearbeitet:11.07.2006

Neue Suche