Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?


Sucheingaben löschen

[Klassische Ansicht anfordern]




Diese Treffer per Mail versenden?



Schneidhuber, August / 1887-1934
Geburtsdatum08.05.1887
GeburtsortTraunstein
Sterbedatum30.06.1934
SterbeortMünchen
FachgebietePolitiker und historische Persönlichkeiten
Biogramm Herkunft: Sohn des Landgerichtsrats Johann Baptist Schneidhuber (zuletzt um 1900 Landgerichtspräsident in Memmingen). - Religion: katholisch. - Ausbildung: Bayerisches Kadettenkorps. - Beruf: März 1907 Leutnant, Jan. 1914 Oberleutnant, Aug. 1914-Nov. 1918 Kriegseinsatz, 1916 Hauptmann, nach dem Krieg als Major aus dem aktiven Dienst ausgeschieden; danach als Landwirt tätig; Juli 1932-30.06.1934 MdR, Wahlkreis 33 (Hessen-Darmstadt); 7.4.1933-30.06.1934 (bis 16.4.1933 kommissarischer) Polizeipräsident der Polizeidirektion München; 10.4.-30.06.1934 ständiger Stellvertreter des Staatsministers Ernst Röhm im Bayerischen Ministerrat. - NSDAP: 1924/25 Führer des Bezirksverbands Rosenheim des Deutschvölkischen Offiziersbundes; NSDAP-Mitglied; 1928 SA-Führer, 1928/29 SA-Oberführer Süd (München), 8.2.1929 in den Stab des OSAF berufen, 8.2.1929-1.4.1931 Oberster SA-Führer Süd, 2.4.-Juli 1931 Führer (m.d.F.b.) der SA-Gruppe Süd (München), 12.9.1931-14.9.1932 (bis 14.10.1931 kommissarischer) Führer der SA-Gruppe West (Koblenz), 14.10.1931 SA-Gruppenführer, 15.9.1932-31.3.1933 Führer der SA-Obergruppe III [[Anm.: Wahrscheinlich führte Schneidhuber auch nach seiner Ernennung zum Führer der SA-Obergruppe III die Geschäfte der SA-Gruppe West bis zur Beauftragung seines Nachfolgers, Emil Steinhoff, weiter (Lilla, Joachim (Bearb.): Statisten in Uniform. Die Mitglieder des Reichstags 1933-1945. Ein biographisches Handbuch. Unter Einbeziehung der völkischen und nationalsozialistischen Reichstagsabgeordneten ab Mai 1924, Düsseldorf 2004, S. 581)]] (SA-Gruppen West, Thüringen und Südwest, Dienstsitz: Koblenz), 1.1.1933 SA-Obergruppenführer, 1.4.-30.6.1933 Führer der SA-Obergruppe IV (München), 1.7.1933-30.06.1934 Führer der (neuen) SA-Obergruppe VII (SA-Gruppen Bayerische Ostmark, Franken und Hochland, Dienstsitz: München). - Tod: im Zusammenhang mit dem sog. "Röhm-Putsch" von der SS ermordet. --- [Daten übernommen aus: Maier, Franz: Biographisches Organisationshandbuch der NSDAP und ihrer Gliederungen im Gebiet des heutigen Landes Rheinland-Pfalz. Mainz [u.a.] : Verlag v. Hase & Koehler, 2007. (Veröffentlichungen der Kommission des Landtages für die Geschichte des Landes Rheinland-Pfalz ; 28)]
Quellen
  • Lilla, Joachim (Bearb.): Statisten in Uniform. Die Mitglieder des Reichstags 1933-1945. Ein biographisches Handbuch. Unter Einbeziehung der völkischen und nationalsozialistischen Reichstagsabgeordneten ab Mai 1924, Düsseldorf 2004. - Standesamt Traunstein. -
Weitere Informationen
GND-Nr. 130373737
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pkc0270
Zuletzt bearbeitet:30.06.2009

Neue Suche