Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Klassische Ansicht anfordern]


Anzeige: 'barthel' im Register: 'Namen':


Diese Treffer per Mail versenden?



Wuppermann, Ernst / 1824-1901
Geburtsdatum16.02.1824 [⇒ 2024 - 200. Geburtstag]
GeburtsortBarmen
Sterbedatum27.10.1901
SterbeortCochem
Berufe/ StellungenPfarrer / Evangelische Kirche
FachgebieteKirche
Biogramm Studium an der Universität Bonn. Hilfsprediger in Eitorf, Religionslehrer an der Töchterschule in Trier u. von 1860/79 Hilfsprediger in Oberdiebach. Von 1881/82 Gefängnisprediger. 1882/84 Vikar in Cochem u. Karden. 1884/1901 Pfarrer in Cochem. - Als einziger Pfarrvikar meldete er sich 1882 für diesen "tief unterschätzten Posten" - wie es in der Chronik heißt. - Wie alle seine Vorgänger erlebte er, dass der Kirchenrechner ihm oft das Monatsgehalt mangels Einnahmen nicht zahlen konnte. Mit Fleiß u. Ausdauer betrieb er beim Konsistorium in Koblenz die Umwandlung des Vikariates in eine selbstständige Kirchengemeinde mit eigener Pfarrstelle. Am 5.5.1884 erhielt er die Verfügung des königl. Konsistoriums zur Gründung einer selbst. evangel. Kirchengemeinde Cochem (nicht mehr Cochem-Karden). Als Gemeindegrenzen galten die Kommunalgrenzen des Landkreises Cochem mit den Orten Senheim, Hatzenport, Burgen und Macken, das Amt Lutzerath kam 1863 nach Zell (erst 1888 wieder nach Cochem). Den Bau einer evangel. Kirche unterstützte Geheimrat Ravene aus Berlin, der allein 5.000 Goldmark stiftete und für ein Darlehen von 6.000 Mark den Zins- u. Tilgungsdienst übernahm. Sie konnte am 19.11.1893 eingeweiht werden. Bereits im Jahre 1889 startete E.W. den Versuch, in Hatzenport einen geeigneten Raum für Gottesdienste zu finden; erst seinem Nachfolger wurde 1903 gestattet, den Gemeinde-Sitzungssaal zu benutzen. Auch sein lange gehegter Wunsch, die Gründung einer evangelischen Schule, konnte mangels der benötigten Geldmittel nicht erreicht werden; sein Nachfolger Pfarrer Kohlmann konnte diese Einrichtung im Jahre 1912 in der Jahnstraße eröffnen. --- [Daten übernommen aus: Friderichs, Alfons [Hrsg.]: Persönlichkeiten des Kreises Cochem-Zell. Trier, Kliomedia : 2004. ISBN 3-89890-084-3]
Quellen
  • Rosenkranz, Das Evangelische Rheinland, Bd. II - Die Pfarrer bis 1958, 579
  • Kaufmann, Geschichte der Gründung u. bisherigen Entwicklung der Evangel. Pfarr-Vikariats-Gemeinde Cochem-Carden (Erscheinungsjahr unbekannt)
  • Graf, Geschichte der Evangel. Kirchengemeinde Cochem 1846-1984, Cochem 1984
Weitere Informationen
GND-Nr. 1051202922
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pkd1077
Zuletzt bearbeitet:16.12.2010

Neue Suche