Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Klassische Ansicht anfordern]


Anzeige: 'diel, jakob / 1886-1969' im Register: 'Namen':


Diese Treffer per Mail versenden?



Diehl, Heinz-Georg / 1935-2019
Geburtsdatum30.05.1935
GeburtsortMainz
Sterbedatum19.01.2019
SterbeortGran Canaria
WirkungsorteMainz
Berufe/ StellungenAbgeordneter ; Bürgermeister ; Verlagskaufmann
FachgebietePolitiker und historische Persönlichkeiten ; Buch. Buchhandel
Werke (Auswahl)Vorlass: im Archiv für Christlich-Demokratische Politik der Konrad-Adenauer-Stiftung in Sankt Augustin
Biogramm
  • Mitglied des Rheinland-Pfälzischen Landtags
  • Partei: CDU
  • Mandate: Mandat 10. Wahlperiode: Wahlkreis 3, Listenplatz 11
  • Mandat 11. Wahlperiode: Wahlkreis 3, Listenplatz 10
  • Konfession: Katholisch
  • Ausbildung, beruflicher und persönlicher Werdegang: Verlagskaufmann, Redakteur, 1958-1963 Anzeigen- und Werbeleiter bei der Mainzer Verlagsanstalt Will & Rothe KG, 1963-1972 Hauptsachbearbeiter und stellvertretender Leiter des ZDF-Werbefernsehens, 1989-2000 Geschäftsführer der Mainzer Aufbau-Gesellschaft (MAG) und der Parken in Mainz (PMG), 2001 Gründung einer eigenen Unternehmensberatung
  • Politische und gesellschaftliche Funktionen: 1953 Mitglied der CDU
  • 1958 stellvertretender Kreisvorsitzender der Jungen Union Mainz
  • 1963-1972 und 1984-1989 Mitglied des Stadtrats Mainz
  • 1967 Vorsitzender des CDU-Stadtbezirks Mainz-Grüngürtel (heute Oberstadt)
  • 1968-1972 stellvertretender Vorsitzender der CDU-Stadtratsfraktion Mainz
  • 1968-1987 Kreisvorsitzender der Kommunalpolitischen Vereinigung
  • 1970 Mitglied des Landesvorstands der Kommunalpolitischen Vereinigung
  • 1970 Mitglied des CDU-Kreisvorstands
  • 1972-1983 hauptamtlicher Bürgermeister der Stadt Mainz
  • 1978 stellvertretender Vorsitzender der CDU Mainz
  • 1985-1989 CDU-Fraktionsvorsitzender im Mainzer Stadtrat
  • 1986-1992 Vorsitzender des CDU-Ortsverbands Mainz
  • 1987 Mitglied des Bundeshauptausschusses der Kommunalpolitischen Vereinigung
  • 1978-1991 stellvertretender Kreisvorsitzender des DRK Mainz-Bingen, Vorsitzender des Fördervereins der Gustav-Stresemann-Wirtschaftsschule Mainz, Mitglied des Aufsichtsrats der Mainzer Aufbau-Gesellschaft (MAG), der Verbandsversammlung der Planungsgemeinschaft Rheinhessen-Nahe, der Verbandsversammlung der Sparkasse Mainz, des Aufsichtsrats der Stadtwerke Mainz AG, des Aufsichtsrats der Kraftwerke Mainz-Wiesbaden (KMW), des Beirats Parken in Mainz (PMG), des Kuratoriums der Universität Mainz, des Verwaltungsrats des Studentenwerks Mainz
  • Mitgliedschaft im Landtag, Gremientätigkeit: 18.05.1983-20.05.1991 (10.-11. Wahlperiode) Mitglied des Landtags
  • 10. Wahlperiode: Mitglied Ausschuss für Umwelt, Innenausschuss, Medienpolitischer
  • Ausschuss
  • 11. Wahlperiode: Mitglied Ausschuss für Umwelt (ab 16.11.1987 Ausschuss für Umwelt und Gesundheit), Medienpolitischer Ausschuss
  • Ehrungen: Martinusmedaille des Bistums Mainz (1980), Ehrenring der Stadt Mainz (1983), Feuerwehrehrenzeichen des Landes (1983), Feuerwehrmedaille des deutschen Feuerwehrverbandes in Gold (1983), Freiherr-vom-Stein-Plakette (1988), Bundesverdienstkreuz am Bande (1991), Verdienstmedaille des DRK (1991), Gutenberg-Büste der Stadt Mainz (1995), Wirtschaftsmedaille der Landesregierung (1999), Denninger-Plakette der Stadt Mainz für hervorragende Verdienste um den Wirtschaftsstandort Mainz (1999), Konrad-Adenauer-Medaille (2003).- --- [Daten übernommen aus "Die Stellvertreter des freien Volkes. Die Abgeordneten der Beratenden Landesversammlung und des Landtags Rheinland-Pfalz von 1946 bis 2015", Mainz 2016 (Red.schluss 01.12.2015)]
Quellen
  • Todesdatum: Auskunft Landtag vom 4.2.2019
Weitere Informationen
GND-Nr. 1023967030
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pke0131
Zuletzt bearbeitet:04.02.2019

Neue Suche