Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?


Sucheingaben löschen

[Klassische Ansicht anfordern]


Anzeige: 'doruan' im Register: 'Namen':


Diese Treffer per Mail versenden?



Dietz, Rudolf / 1863-1942
Andere NamensformenDiedorf, Lutz [Pseud.] ; Doruan, R. von [Pseud.] ; Deulitzdorf [Pseud.]
Geburtsdatum22.02.1863
GeburtsortNaurod
Sterbedatum14.12.1942
SterbeortWiesbaden
WirkungsorteDiez-Freiendiez ; Wiesbaden
Berufe/ StellungenLehrer ; Heimatschriftsteller
FachgebieteBildung. Erziehung ; Schreiben. Dichtung
Werke (Auswahl)Pfefferniß, 1920 ; Uhrtornspäß, 1922 ; Du liebe Heimat, 1925 ; Zwiwwele, 1926 ; Nassauland, 1930 ; Lustige Soldatengedichte in nassauischer Mundart, 1940
Biogramm 1869-1877 Besuch der Volksschule in Naurod; Ausbildung an der Präparandenanstalt Herborn 1878-1880 und dem Lehrerseminar in Usingen; von 1883 bis 1898 Lehrer in Freiendiez; 1898 Versetzung nach Wiesbaden, dort 1923 Beförderung zum Konrektor und 1925 Pensionierung; ab etwa 1917 Mitglied im offen antisemitischen Deutschbund und ab 1933 in der NSDAP; Verfasser von Hetzversen gegen Juden und von den Nationalsozialismus verherrlichenden Gedichten, die er ab 1933 in Schulen vortrug; in der Öffentlichkeit aber vor allem für seine vielen, zunächst eher heiter-humorvollen, Gedichte in nassauischer Mundart bekannt; in Limburg und Freiendiez wurden Straßen nach ihm benannt.
Quellen
  • Kosch, Wilhelm: Deutsches Literatur-Lexikon
  • Rhein-Lahn-Zeitung / Diez. - (2005), 32 vom 08.02., S. 15
  • Rhein-Lahn-Zeitung / Diez. - (2013), 45 vom 22.2., S. 19
Quellen (WWW)
Weitere Informationen
GND-Nr. 11611682X
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pk00161
Zuletzt bearbeitet:09.04.2013

Neue Suche