Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?


Sucheingaben löschen

[Klassische Ansicht anfordern]


Anzeige: 'hout, philipp ludwig / 1775-1846' im Register: 'Namen':


Diese Treffer per Mail versenden?



Hout, Ludwig Philipp / 1775-1846
Geburtsdatum18.09.1775 [⇒ 2025 - 250. Geburtstag]
GeburtsortMannheim
Sterbedatum08.06.1846 [⇒ 2021 - 175. Todestag]
SterbeortBad Kreuznach
WirkungsorteHeidelberg ; Bad Kreuznach
Berufe/ StellungenKaufmann ; Landwirt ; Volkswirt ; Landrat
FachgebieteHandel. Dienstleistung ; Landwirtschaft ; Volkswirtschaft. Wirtschaftswissenschaften ; Politiker und historische Persönlichkeiten
Biogramm Kaufmann in Hamburg; Studium der Land- und Volkswirtschaft in Heidelberg und in der dortigen Region Gutsbesitzer von Gut Neuburg; 1813-1814 Privatdozent an der Universität Heidelberg; ab März 1814 Regierungskommissar für die Saline Philippshalle bei Bad Dürkheim, später zudem für Salinen in Münster am Stein und Kreuznach; Aufgabe des Gutes in Heidelberg; 1818-1846 Landrat des Kreises Kreuznach; in dieser Funktion v.a. Förderung der Landwirtschaft, etwa durch die Einführung der Drahtrahmenerziehung im Naheweinbau 1837; setzte sich für eine Kommunalreform und für fortschrittliche Verkehrsverbindungen ein; reduzierte die Verschuldung des Kreises um 95%; ließ 44 Schulen und 6 Kirchen bauen; 1846 Eintritt in den Ruhestand; sein Grab befindet sich auf dem Bad Kreuznacher Friedhof; Schwager des Musiktheoretikers und Komponisten Gottfried Weber; sein Schwiegersohn war Trauzeuge für Karl Marx; nach anderen Quellen am 01.06.1846 gestorben
Quellen
  • Stadtarchiv Kreuznach, Franziska Blum-Gabelmann M.A.
  • Lexikon Kreuznacher Persönlichkeiten
  • Naheland-Kalender. - 1978, S. 169-175
  • Bartels, Wolfgang: Ein Förderer der Landwirtschaft, in: Allgemeine Zeitung, Ausg. Bad Kreuznach, v. 09.04.2016, S. 16
Quellen (WWW)
Weitere Informationen
GND-Nr. 1051149649
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pk00650
Zuletzt bearbeitet:11.04.2016

Neue Suche