Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?

[Klassische Ansicht anfordern]


Anzeige: 'masuhr, karl friedrich / 1939-' im Register: 'Namen':


Diese Treffer per Mail versenden?



Masuhr, Karl F. / 1939-
Andere NamensformenMasuhr, Karl-Friedrich / 1939- ; Masuhr, Karl Friedrich / 1939-
Geburtsdatum18.04.1939
GeburtsortRiesenburg (Westpreußen)
WirkungsorteNeuwied ; Berlin ; Heidelberg ; Zell (Mosel)
Berufe/ StellungenNeurologe ; Schriftsteller
FachgebieteMedizin. Tiermedizin ; Schreiben. Dichtung
BeziehungenMasuhr, Dieter / 1938-2015; Masuhr, Florian / 1968-; Masuhr, Lilian; Born, Katharina / 1973-; Jochmann, Hansi / 1953-;
Werke (Auswahl)Neurologie, 7. Aufl. 2013 ; Reform und Gewissen. Euthanasie im Dienst des Fortschritts, 1985 ; Die Visite. Ein Satyrspiel in zwei Teilen, 2014 ; Ärzte, Dichter und Rebellen, 2018
Biogramm Sohn eines Ärzteehepaars; aufgewachsen in Neuwied; 1958 Abitur am Werner-Heisenberg-Gymnasium in Neuwied; 1958-1964 Studium der Medizin, Philosophie, Film- und Theaterwissenschaft in Köln, Gießen und München; Examen und Promotion zum Dr. med. in Köln; 1969-1973 wissenschaftlicher Assistent der Neurologie und Psychiatrie an der Universitätsklinik Heidelberg; 1973-1979 Oberarzt an der Universitätsklinik Berlin; 1980-1983 Landesarzt beim Gesundheitssenator in Berlin; 1984-2006 Chefarzt der Neurologie im St. Josef-Krankenhaus Zell (Mosel); sein Lehrbuch "Neurologie" gilt als Standardwerk, Psychosomatik als sein Spezialgebiet; Gründer der "Arbeitsgemeinschaft für Psychosomatik in der Neurologie"; veröffentlichte auch medizinhistorische Werke, ein Theaterstück und ein Buch über Biographien von "Arztdichtern"; inszenierte 1967 ein Fernsehspiel "Nacht mit Gästen" von Peter Weiß im Südwestfunk; Drehbuchautor und Regisseur des Spielfilms "Kinder" (Südwestfunk 1970); gründete zusammen mit seinem Bruder Dieter die Künstlergruppe "szene 60", die sich mit Absurdem Theater beschäftigte, Autorenlesungen (u.a. von Günter Grass) und Kunstausstellungen organisierte; Bruder des Malers, Architekten und Schriftstellers Dieter M.; Vater des Neurologen Florian M. und der Journalistin Lilian M.; Onkel der Schriftstellerin Katharina Born, einer Tochter des Dichters Nicolas Born (1937-1979); Schwager der Schauspielerin Hansi Jochmann
Quellen
  • Bestseller aus der Region, in: Rhein-Zeitung, Ausg. D, vom 15.05.2003, S. 11
  • Steffenfauseweh, Ulf: Über Ärzte, Dichter und Rebellen, in: Rhein-Zeitung, Ausg. A, vom 05.02.2019, S. 17
Quellen (WWW)
Weitere Informationen
GND-Nr. 120622971
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pk00109
Zuletzt bearbeitet:06.02.2019

Neue Suche