Möchten Sie uns biographische Informationen übermitteln?


Sucheingaben löschen

[Klassische Ansicht anfordern]


Anzeige: 'michels' im Register: 'Namen':


Diese Treffer per Mail versenden?



Bock, Klaus / 1929-
Andere NamensformenBocks-Michels-Klaus [Pseud.]
Geburtsdatum1929 [⇒ 2024 - 95. Geburtstag]
GeburtsortBoppard- Bad Salzig
WirkungsorteBoppard- Bad Salzig
Berufe/ StellungenKarnevalist
FachgebieteVolkskunde. Brauchtum. Karneval
Biogramm Gründungs- und Ehrenmitglied des Carnevalsvereins Grün-Weiß Bad Salzig e.V. 1959; seit 1959 im Bad Salziger Karneval besonders als Sänger "Bocks-Michels-Klaus" aktiv; seit 1964 im Elferrat; wurde am 14.06.2009 mit dem Zinnhannes Kulturpreis 2008/2009 geehrt.
Quellen (WWW)
Weitere Informationen
GND-Nr. 1051166411
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pk03626
Zuletzt bearbeitet:11.09.2009



Karrich, Gabriele / 1929-2020
Andere NamensformenMichels, Gabriele [früherer Name]
Geburtsdatum28.09.1929 [⇒ 2024 - 95. Geburtstag]
GeburtsortDüsseldorf
Sterbedatum20.04.2020
WirkungsorteKoblenz ; Andernach ; Koblenz-Arenberg
Berufe/ StellungenUnternehmerin ; Ehrenamtliche Tätigkeit
FachgebieteHandel. Dienstleistung ; Kultur
Beziehungen (Link)Karrich, Hans-Joachim / 1930-2011;
Biogramm Aufgewachsen in Düsseldorf und in Andernach in der von ihrem Großvater erbauten Villa Michels; ab 1936 Schulbesuch in Koblenz; Studium der Volkswirtschaftslehre in Köln und Freiburg; seit 1953 Diplom-Volkswirtin; brautechnische Ausbildung in München; jahrelang Hauptaktionärin der Königsbacher Brauerei, wo sie auch Aufsichtsratsvorsitzende war; seit dem Zusammenschluss mit der Karlsberg-Gruppe Gesellschafterin bei der Holding; organisierte nach dem Tod ihres Vaters Dr. Alfred Michels 1978 zusammen mit ihrem Ehemann Hans-Joachim Karrich kammermusikalische Matineen in der Villa Michels zur Förderung junger Musiker; für ihr kulturelles Engagement 2002 mit der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet; lebte seit 1964 in Arenberg.
Quellen
  • rhein-zeitung.de/archiv/02/03/25/a/lok/00000276.html (Gesehen am: 26.03.2010)
  • rhein-zeitung.de/archiv/02/06/21/b/lok/00000744.html (Gesehen am: 26.03.2010)
  • rhein-zeitung.de/archiv/05/09/17/BK/00000085.html (Gesehen am: 26.03.2010)
  • rhein-zeitung.de/archiv/09/09/28/CA/00000194.html (Gesehen am: 26.03.2010)
  • Rhein-Lahn-Zeitung. - (2020), 92 vom 20.4., S. 23 (Todesanzeige)
Weitere Informationen
GND-Nr. 1051169690
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pk04079
Zuletzt bearbeitet:15.05.2020



Klein, Jakob / 1887-
Geburtsdatum28.08.1887
GeburtsortSien
Sterbedatumunbekannt
Sterbeortunbekannt
FachgebietePolitiker und historische Persönlichkeiten
Biogramm Familienstand: verheiratet. - Religion: evangelisch, 1942 Kirchenaustritt, Mai 1945 Wiedereintritt in die evangelische Kirche. - Beruf: Volksschullehrer, seit 1928 in Heddesheim (Nahe), 1.4.1936 Schulleiter, 1.8.1939 Hauptlehrer, Schulrat. - NSDAP: 1.5.1933 Eintritt in die NSDAP; 10.4.1933 Zellenleiter, 1.5.1933-1945 Ortsgruppenleiter von Heddesheim (Nahe); 1934 Gaugerichtsvorsitzender des Gaus Koblenz-Trier. Nachkriegszeit: bis 1947 Internierung in Diez; 12.7.1946 Säuberungsurteil der Bereinigungskommission Koblenz: Entlassung ohne Pension; 8.6.1949 Antrag des Öffentlichen Klägers bei der Spruchkammer Koblenz: Minderbelasteter, dagegen Widerspruch Kleins; 1949 Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit (Aktionen gegen Juden), 2.6.1950 Einstellung aus Mangel an Beweisen; 26.6.1950 Antrag des Öffentlichen Klägers bei der Spruchkammer Koblenz: Aufhebung des Spruchs der Bereinigungskommission, Einstellung des Säuberungsverfahrens (26.7.1950 entsprechendes Säuberungsurteil der Spruchkammer Koblenz). --- [Daten übernommen aus: Maier, Franz: Biographisches Organisationshandbuch der NSDAP und ihrer Gliederungen im Gebiet des heutigen Landes Rheinland-Pfalz. Mainz [u.a.] : Verlag v. Hase & Koehler, 2007. (Veröffentlichungen der Kommission des Landtages für die Geschichte des Landes Rheinland-Pfalz; 28)]
Quellen
  • Bundesarchiv Best. NS 22 Nr. 261. - Landeshauptarchiv Koblenz Best. 584/2 Nr. 165, Best. 584/6 Nr. 115, Best. 856 Nr. 120715. -
Weitere Informationen
GND-Nr. 105118438X
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pkc0166
Zuletzt bearbeitet:30.06.2009



Maier, Peter / 1460-1542
Geburtsdatumum 1460
GeburtsortRegensburg [?]
Sterbedatum1542
SterbeortKoblenz
WirkungsorteKoblenz
Berufe/ StellungenSekretär ; Archivar ; Geschichtsschreiber ; Schultheiß
FachgebieteRecht ; Öffentliche Verwaltung ; Archiv. Museum
Werke (Auswahl)Gesta archiepiscopi Johannis II de Baden, 1445-1503 ; Das Huldigungsbuch, 1532 ; Das Erbämterbuch, 1537
Biogramm Seit 1481 Geheimschreiber und seit 1502 Sekretär der kurtrierischen Kanzlei in Koblenz; als Sekretär zudem mit archivarischen Aufgaben betreut, so dass er heute als der erste wissenschaftliche Archivar des Kurfürstentums Trier gilt; ab 1508 außerdem Schöffe, Unterschultheiß und ab 1515 Schultheiß der Stadt Koblenz; dort auch als Weinbesichtiger im Amt; Verfasser von größtenteils unpublizierten Dokumentationen und Abhandlungen über Koblenz und die Region mit zeithistorischem Wert, wozu beispielsweise das Koblenzer Schöffenbuch (1515-1522) und zwei Diarien zählen (1508-1519); das Stadtarchiv Koblenz gibt 1457 als Geburtsjahr an
Quellen
  • Stadtarchiv Koblenz
  • Koblenzer Köpfe, 2002
Quellen (WWW)
Weitere Informationen
GND-Nr. 12413758X
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pka0584
Zuletzt bearbeitet:23.05.2006



Michels, Johannes / 1966-
Andere NamensformenLay, Hannes van de
Geburtsdatum1966 [?]
GeburtsortFaid
WirkungsorteFaid
Berufe/ StellungenSchriftsteller
FachgebieteSchreiben. Dichtung
Werke (Auswahl)Die Leben des Michael Kassel, 2006
Biogramm Schreibt seit seiner Jungend Märchen, Kurzgeschichten und Gedichte; schrieb unter dem Pseudomym Hannes van de Lay seinen ersten Roman
Quellen
  • Rhein-Zeitung, Ausg. D. - (2006), 86 vom 11.04.
Weitere Informationen
GND-Nr. 1051153433
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pk01581
Zuletzt bearbeitet:13.09.2006



Michels, Leo / 1888-1980
Geburtsdatum05.01.1888
GeburtsortAndernach
Sterbedatum1980
WirkungsorteAndernach
Berufe/ StellungenFotograf
FachgebieteFotografie
Werke (Auswahl)Der Verwahrungsvertrag im internationalen Privatrecht. Greifswald, Rechts- u. staatswiss. Diss., 1918
Biogramm Sohn des Unternehmers Franz Xaver Michels, der mit Vulkangesteinen handelte; Jurastudium mit anschließender Promotion in Greifswald; bekannt als Photograph, dessen zahlreiche in und um Andernach herum entstandene Bilder den Gebräuchen, Gebäuden, Sitten und Menschen seiner Zeit ein Gedächtnis geben; außerdem tätig in so verschiedenen Berufen wie Kaufmann, Kinobesitzer, Fabrikant und Geflügelzüchter; starb in der Folge eines Autounfalls; die Sammlung von etwa 40000 Negativen und zahlreichen Originalen befindet sich im Stadtmuseum Andernach
Quellen
  • Rhein-Zeitung, Ausg. C. - (2013), 148 vom 29.6., S. 13
Quellen (WWW)
Weitere Informationen
GND-Nr. 127541713
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pk05516
Zuletzt bearbeitet:04.07.2013



Michels, Magdalena / 1924-2012
GeburtsdatumMärz 1924 [⇒ 2024 - 100. Geburtstag]
SterbedatumMärz 2012
WirkungsorteWissen / Landkreis Altenkirchen (Westerwald)
Berufe/ StellungenKommunalpolitikerin
FachgebietePolitiker und historische Persönlichkeiten
Biogramm 1984-1999 Mitglied des Stadtrats von Wissen und als erste Frau gleichzeitig ehrenamtliche Stadtbeigeordnete; Einsatz für die Partnerschaft zwischen Wissen und der französischen Stadt Chagny; Engagement in der katholischen Kirche; Auszeichnung mit der Ehrenmedaille in Gold des Partnerschaftsverbandes Rheinland-Pfalz/Burgund, dem päpstlichen Orden "Pro Ecclesia et Pontifice" und dem Ehrensiegel der Stadt Wissen
Quellen
  • Rhein-Zeitung, Ausg. H. - (2012), 66 vom 17.3., S. 21
Weitere Informationen
GND-Nr. 1051175097
Zitierlink http://www.rppd-rlp.de/pk05477
Zuletzt bearbeitet:13.05.2013

Neue Suche